Fango

Ziel

Mit Fango soll die Förderung der Durchblutung, Linderung von Schmerzen und die Entspannung der Muskulatur erreicht werden. Das Bindegewebe soll gelockert und das Immunsystem gestärkt werden.

Behandlung in der Praxis für Osteopathie & Physiotherapie in Darmstadt

Methoden / Techniken
 
 

Fango wird auf die zu behandelnden Körperstellen aufgetragen. Anschließend wird der Körper zur optimalen Wärmespeicherung für 20 - 40 Minuten in Folie, Leinentücher oder Wolldecken eingehüllt.

 

Wirkung

Die Wärme des Fangos soll in das tief liegende Gewebe eindringen und dieses lang anhaltend und wirkungsvoll erwärmen.

 

Anwendung beispielsweise bei

Bindegewebs- und Muskelrheumatismus, chronisch rheumatischen Gelenkerkrankungen, Hexenschuss, Ischialgie, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen, Spasmen glattmuskulärer Organe, traumatische Kontusionen und Distorsionen, Sehnenscheideentzündung, Menstruationsbeschwerden, Muskelverhärtung, Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme

 

Sinnvolle Kombination mit anderen Therapieformen kann sein

Kombination mit Massagen und Bewegungstherapie